JETZT GEHTS LOHOS!

Endlich startet die Schland-Mannschaft ins Turnier. Jippieeeee! Pünktlich zum Spielbeginn hat die Bundesregierung auch wieder die Kennzeichnungspflicht für kognitiv eingeschränkte Mitbürger_innen In Kraft gesetzt: Alle Leute mit einem Intelligenzquotienten von unter 80 müssen sich oder zumindest ihre Autos gut sichtbar farblich, schwarz-rot-gold, markieren. Hach, und diese WM hat schon so viel Spaß geboten. Zumindest für Freundinnen und Freunde von Underdogs (Costa Rica) und den Holländern (ist das nicht dasselbe?). Auch Leute, die sich gerne über Schiedsrichter aufregen und solche, die Franz Beckenbauer hassen, sind voll auf ihre Kosten gekommen. Habt Ihr das alle mitgekriegt: Der Kaiser hat 90 Tage lang Stadionverbot bei allen Fußballspielen, weil er sich mit der Ethikkommission der FIFA angelegt hat. Wenn einem die Ethikkommission der FIFA unethisches Verhalten vorwirft, ist das so ähnlich, als wenn einen der Gleichstellungsbeauftragte der saudi-arabischen Regierung wegen Frauenfeindlichkeit kritisiert. Ein Streit zwischen Franz Beckenbauer und der FIFA ist vergleichbar mit einem Konflikt, den Al Qaida mit Isis austrägt, sehr böse gegen total böse. Mögen beide Parteien sich gegenseitig viel Ärger bereiten – Ich erfreue mich solange am Fußball!

Advertisements

Nationalmannschaftkritik-Kritik

Liebe Nichten und Neffen,

etwas verspätet aber doch aktuell möchte ich ein wenig Kritik an der Kritik an der Nationalmannschaft üben. Verschiedenartigste Häme wurde über letztere, ihr turbulentes Trainingslager, mangelnden Gesangseifer, Testspiele und sogar den Anführer ausgeschüttet. Alles davon ist unbegründet. Erinnern wir uns doch noch einmal, warum wir uns überhaupt für Fußball interessieren: Wegen der Unterhaltung! Wenn dann Kevin Großkreutz in die Eingangshalle eines Hotels pinkelt, Jogi Löw ihn daraufhin an seine Vorbildfunktion erinnert, nur um am nächsten Tag zugeben zu müssen, dass ihm wegen wiederholter Geschwindigkeitsüberschreitungen beim Autofahren die Fahrerlaubnis entzogen wurde und Oliver Bierhoff dies wiederum zu bagatellisieren versucht, in dem er auf der Pressekonferenz zum Thema zu den Journalisten sagt: „Unter Ihnen sind doch sicher auch einige, die schon mal den Führerschein verloren haben!“ (kühne Vermutung, sag ich mal), dann ist das? Genau! Noch unterhaltsamer! Also: Danke schon mal dafür, Nationalmannschaft. Nun zu den von vielen beklagten Verletzungen wichtiger Spieler und dem nur mittelmäßig verlaufenen Testspiel gegen Kamerun: Seit wann hat es die deutsche Nationalmannschaft nötig, das beste Team im Turnier zu sein, um beste Plätze zu erreichen? Ich meine mich zu erinnern, dass auch schon sehr medioker veranlagte Truppen mit Trainern von zweifelhaftem Rang sich ausschließlich mit Hilfe eines guten Torwarts bei Welt- und Europameisterschaften zu hervorragenden Ergebnissen gekämpft haben. Das 2:2 gegen Kamerun ist mir da fast schon zu ambitioniert und die verbleibenden gesunden Spieler zu hochbegabt. Wie viel Freude hatten wir beispielsweise beim Turnier 2006, das mit der verkorksten 1:4 Generalprobe gegen Italien eingeleitet wurde? Mit anderen Worten: Die WM wird ganz bestimmt eine tolle Sause! Das Halbfinale wird sicher erreicht. Und ganz ehrlich: Viel mehr sollten wir auch nicht wollen, der Titel darf ruhig an die Gastgeber gehen.

Euer Onkel Maike