Deutschlandlied

Gerade wird ja über eine partielle Novellierung des Deutschlandliedes diskutiert. Auch ich habe mich daran schon, in humoristischer Absicht, beteiligt. Heute möchte ich die Sache mal ernster angehen. Die gendergerechte Umformulierung unserer Hymne ist eine gute Idee. Die bislang vorgetragenen Änderungsvorschläge gehen allerdings nicht weit genug. Die Zeiten der Gleichberechtigung von Männern und Frauen sollten längst vorbei sein. Männer müssen endgültig und konsequent schlechter gestellt werden. Reden wir nicht drumherum. Der Mann ist das Problem. Einzelne Exemplare der Spezies mögen uns im persönlichen Kontakt harmlos und possierlich vorkommen. Das statistische Mittel belegt es jedoch eindeutig: Die männliche weiße Cis-Hete und sonst niemand ist verantwortlich für den kaum noch aufzuhaltenden Untergang des Abendlandes (ich sage nur: Rechtspopulismus, Massentierhaltung, Klimawandel, Helene Fischer).

Als angemessene neue deutsche Nationalhymne schlage ich daher das Lied „Männer sind Schweine“ von der Band „Die Ärzte“ vor. Die Ärzte sind eine herausragende deutsche Band. Sie sind  im Umgang mit unserer Sprache versiert, ihre Kunst ist formal und inhaltlich zeitgemäß. Allerdings fällt bei näherer Betrachtung des inzwischen 20 Jahre alten Werkes auf, dass auch dieses nicht mehr zur Gänze aktuell ist. Während inzwischen anerkanntes Verhalten, wie zum Beispiel polyamore Lebensmodelle, zu Unrecht inkriminiert werden, bleibt anderes, u. a. omnivore Ernährungsweisen, leider unbeanstandet. Hier daher mein Vorschlag einer politisch korrekteren Version:

ärzte

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Deutschlandlied

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s