Kuchenprobleme

Triggerwarnung: Dieser Beitrag ist sehr first-world-problem-lastig 
Heute vormittag bin ich zum Frühstücken ins Café Goldmund gegangen. Allerdings war ich unentschlossen, was ich essen sollte. Bratkartoffeln oder Torte? Am liebsten hätte ich beides bestellt. Aber das war mir peinlich gegenüber der Bedienung. Also entschied ich mich für „nur Torte“. In der Kuchenvitrine stand eine sehr lecker aussehende „Schneewittchen-Torte“: Sahne-Creme, Kirsch-Schicht und Marmorboden. Aber dann sah ich die „Milchreistorte“ – Oh, wie interessant! Und als wäre das noch nicht schlimm genug, fiel mir ein einzelnes, letztes Stück Käse-Kirschkuchen ins Auge. Ich denke oft über Käse-Kirschkuchen nach. Denn ich finde merkwürdig, dass es Käsekuchen ohne Kirschen (wahlweise andere rote Beeren) gibt. Käsekuchen mit Kirschen ist immer leckerer als Käsekuchen ohne Kirschen. Menschen, die, wenn sie die Wahl zwischen beidem haben, sich für Käsekuchen ohne Kirschen entscheiden, sind mir unheimlich. Käsekuchen ohne Kirschen hat nur eine Farbe: so ein langweiliges Creme-Weiß. Allein das finde ich kaum hinnehmbar.
Im Café im Ostasiatischen Museum, wo ich gerne hinspaziere, gibt es nur Käsekuchen ohne Kirschen. Ich hatte mich fast damit abgefunden und Frieden mit der Situation geschlossen. Käsekuchen ohne Kirschen ist eigentlich auch lecker. Dieser eine meiner inneren Unruherde war also annähernd beruhigt, als ich heute morgen in der Kuchenvitrine des Goldmundcafés dieses übriggebliebene Stück Käse-Kirschkuchen entdeckte. Ich stürzte in einen komplizierten Entscheidungskonflikt. Für die Milchreistorte sprach, dass alles Neue immer ausprobiert werden muss (und Milchreis lecker ist). Für den Käse-Kirschkuchen ließ sich anführen, dass ich mich im Café des Ostiasitischen Museums so oft danach gesehnt hatte (irgendwie scheint es sich mit Käse-Kirschkuchen ein Bisschen wie mit Männern und Katzen zu verhalten, sie zeigen sich meistens dann verfügbar, sobald das eigene Interesse nachlässt). Das Hauptargument für die Schneewittchentorte bestand darin, dass sie so lecker aussah. Ich fühlte die universelle Angst, mal wieder eine falsche Entscheidung zu treffen und damit mein ganzes Leben zu vergeigen. Anstrengung, Stress, Ärger. Maike, ernsthaft!, schimpfte ich mich selbst aus. Wie sollst Du denn jemals irgendwie im Leben weiterkommen, wenn Dich schon so eine Kuchenentscheidung in eine mittelgradige emotionale Krise stürzt?
Ich wählte die Milchreistorte. Sie schmeckte wie Milchreis mit Kompott und Tortenboden. Ganz okay und ich wendete mich wieder anderen Themen und Sorgen zu.
Epilog
Heute Nachmittag führten mich dann unerwartete Umstände in die Bäckerei Merzenich am Ring. Dort bestellte und aß ich ein Stück Käse-Kirschkuchen (normalerweise gehe ich gar nicht zweimal am Tag Kuchen essen, ehrlich, das war Zufall). Und was soll ich sagen: Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass Käsekuchen eigentlich ohne Kirschen besser ist. Leute, die  Käsekuchen immer mit Kirschen essen wollen, sollten noch mal in sich gehen. Käsekuchen ist ja schon von sich aus eher säuerlich, wozu bedarf es dann noch säuerlicher Beeren? Süße Erdbeersoße würde vielleicht besser passen.
Advertisements

10 Kommentare zu “Kuchenprobleme

  1. Sollten unerwartete Umstände Sie je nach Kreuzberg führen, müssen Sie unbedingt den Käsekuchen bei Five Elephant probieren – der wird Ihre Meinung über kirschlosen Käsekuchen wahrscheinlich festigen. Kuchenverächter wurden durch ihn schon bekehrt und so mancher Käsekuchenliebhaber orderte noch während des ersten Stücks ein zweites.

    Ein Rezept für Milchreistorte gibt’s bei La Paticesse.

  2. Als Schokotorten- bzw. Brownieesser stehe ich dem Problem reichlich verständnislos gegenüber. Trotzdem, oder vielleicht grade deswegen, attestiere ich der Verfasserin eine beeindruckende Charakterentwicklung.

  3. Mir geht das auch oft so. Hier ist es der Kampf zwischen Big Tasty® Bacon und DOUBLE STEAKHOUSE. Interessant, das Burger King alles in groß schreiben muss und Mc Donalds immer mit Markenschutzsymbolen rüberkommt. Der Double Steakehouse ist sättigender, aber nicht unbedingt leckerer. Was ihn aufpeppt ist urkalte Cola light mit viel Eis und super schnell getrunken. Dann ist er leckerer als der Döner von McDonalds. Aber er hat einen gravierenden Nachteil in der Vorbereitung. Ohne am Morgen Protonenpumpenhemmer für den Magen zu nehmen, kann ich nichts von Burger King essen, weil ich sonst schon beim Essen so starkes Sodbrennen bekomme, dass das Ausatmen nach dem Colasturz immer ein leichtes Windchen Blutgeruch in der Nase hinterlässt. Von daher ist Mc Donalds für mich viel gesünder. Da kann ich immer alles ohne Vorbereitung nach Lust und Laune innerhalb von einer Minute runter schlingen (länger brauche ich nie für einen Bic Mac) und habe ganz regulär wie immer nach dem Fraß zwei Stunden später wieder Hunger. ABER! Mc Donalds Produkte vertragen sich nicht mit Sport. Wenn ich dann später am Tag auf den Ergometer steige und Sport mache, bekomme ich noch schlimmeres Sodbrennen als vom Burger King und der Urin ist danach auch leicht rosa. Also muss ich auch hier planen und von vorne herein mir morgens sagen, das heute Dreckfraßtag ist. Dann nehme ich das Magenzeugs und kann schlemmen wie im 7. Himmel. Neulich habe ich aber gelesen, das die Protonenpumpenhemmer im Verdacht stehen Demenz auszulösen. Eben habe ich wieder panisch im ganzen Viertel das Auto gesucht, was ich gestern abgestellt hatte. Wir werden alt.

      • Lieber Onkel Maike, nix zu danken. Ich freue mich, das du dich nun gesünder fühlst, aber normaler brauchst du gar nicht werden. Es gibt viel zu wenige unnormale Onkels da draußen. Halt dich senkrecht und hau rein.Gruß. Onkel Guido

      • Gerade habe ich mal einen kurzen Blick über deine Tagwolke rechts schweifen lassen. Nietzsche, NSU-Fahrrad,Lesbenfriedhöfe,Pegidapenisse, Peguido,Chauchat. Aber einer ist am tollsten. Hundepornos. Mach dir keine Sorgen. Normal ist anders.

      • Hm, Guido, ich kann ja immer sehen, mit welchen Suchbegriffen die Leute auf das Blog kommen. Meistens wegen „Hundeporno“. Das erschüttert mich ehrlich, dass das nun gerade das normalste zu sein scheint.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s