Onkel Maike the Gardinen-Fotograf

vorhang zugeschn.

Licht auf Gardine – Ergibt immer ein hübsches Bild, finde ich.

Advertisements

8 Kommentare zu “Onkel Maike the Gardinen-Fotograf

  1. Na, weil ich uns schon als gute alte Bekannte betrachte, nehme ich das als freundlich-frechen Kommentar und fühle mich nicht als Objekt einer Lustigmachung.

    Sachen anzünden ergibt tatsächlich oft schöne Bilder, zeitigt aber auch einen hohen organisatorischen Aufwand.

  2. Wieso freundlich-frech? Eher sarkastisch-unheilsschwanger. Wegen der heissen Lampe. Nicht wegen Vorsätzlichkeit. Wer kommt denn auf sowas. Außerdem brennt dann das Objekt der Lustigmachung, nämlich der Vorhang. Onkel Maike fotografiert solange, bis die Feuerwehr kommt – oder jemand mit einem Eimer Wasser ins Zimmer stürzt. Wenn der Vorhang einmal brennt, kommt es auf die zwei, drei Bilder organisatorisch auch nicht mehr an. Das muss vom Aufwand her drin sein…

  3. Hm. Das ist mal wieder ein Beleg für die Kontextabhängigkeit von Kommunikation und Kunstinterpretation. Wer den „Werkkontext“ kennt, weiß, dass diese Lampe eigentlich nie unbeaufsichtigt ist.

  4. Jaaa, also, nun ja, stimmt schon, aber Kunst soll ja die Fantasie anregen und nicht einschränken, und was man aus so einem Vorhang mit leuchtender Lampe und Schatten ausser „hübsches Bild“ noch so alles – rein gedanklich – anstellen kann oder sich von selbst anstellen könnte, ist ja nicht durch ernshafte Aufsicht beschränkt. Auch der interpretatorische Schalk im Nacken ist dabei legitim 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s