Nazikritik-Kritik

Alle regen sich darüber auf, dass der Ex-NPD Vorsitzende Holger Apfel eine Kneipe auf Mallorca aufgemacht hat. Alle außer mir. Was daran hat Nachrichtenwert (so z. B. Sponline hier)? Seit wann ist es ein Nazi-Charakteristikum, höflich zu Hause zu bleiben, nur weil sie das Ausland und Ausländer doof finden? Ja doch wohl gerade nicht. Daraus den Vorwurf inkonsequenten Verhaltens abzuleiten (er sagt doch Ausländer sind doof, hihi, und jetzt ist er selber im Ausland, hihi), finde ich auch ein bisschen niedlich. Seit wann zeichnen sich Nazis durch erstens rational-konsistentes Argumentieren und zweitens sich dann daran halten aus (Ein einfaches Beispiel: Die Kritik an der „entarteten Kunst“ hatte keinerlei Fundament, außerdem hat Hermann Göring sie gesammelt.)? Mein Eindruck war immer, denen geht es um was anderes.

Irritierte Grüße von Onkel Maike
Advertisements

6 Kommentare zu “Nazikritik-Kritik

  1. ich unterstelle als motiv mal einfach schadenfreude: haha, sogar eure führer werden gastarbeiter, das führt doch euer hauptmotiv ad absurdum und so! haaha!
    nebeneffekt: die mallorcinischen nachbarn erfahren, wen sie da an ihrem busen nähren.
    bonus-aspekte:
    – endlich hat mal einer von denen auf „nazis raus!“ gehört
    – der reichsapfel hat als trotteliger obernazi eh schon unterhaltungswert
    – der hintergrund seines rauswurfs ist immer noch ungeklärt, deshalb ongoing news
    – die banalität des bösen

  2. Naja, ob jetzt auf dem Obersalzberg oder auf Malle ein Obernazi schöne Natur genießt. Auch auf Mallorca ist ja deutsche Kultur recht hegemonial und „Euer Hauptmotiv ist ad absurdum geführt“ my ass, sag ich mal. Wer die besseren Argumente hat, darauf kommts im Gestapofolterkeller nunmal nicht an. Oder?

  3. jaja, natürlich ist das inhaltlich alles nicht so deep.
    meine reaktion auf die news war: „hehe, der doofe apfel steht wieder im fettnapf. hehe“.
    mehr nicht eigentlich …

  4. ich bin vielleicht etwas streng. aber was ist daran lustig, wenn sich nazis doof benehmen. das ist quasi deren kernkompetenz. es ist kein zufall, dass nazis im fettnäpfchen stehen, sondern sonst wären sie keine nazis. es gibt aber eben so einen übergang von „im fettnäpfchen stehen zu, durch im fettnäpfchen stehen weltherrschaft ergreifen“. oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s